Absage aus Nordamerika – Olympische Spiele in China wohl ohne NHL-Stars
Publiziert

Absage aus NordamerikaOlympische Spiele in China wohl ohne NHL-Stars

In der nordamerikanischen NHL mussten zu viele Spiele abgesagt werden. Liga und die Spielergewerkschaft haben sich offenbar darauf geeinigt, keine Spieler nach Peking zu entsenden.

NHL-Profis werden offenbar nicht zu den Olympischen Spielen nach Peking entsandt.

NHL-Profis werden offenbar nicht zu den Olympischen Spielen nach Peking entsandt.

DPA/L.E. Baskow

Positiv auf Corona getestete Superstars und weitere Spielabsagen setzten die großen US-Ligen zunehmend unter Druck. Sowohl in der NFL (American Football), der NBA (Basketball) wie auch der NHL (Eishockey) mussten immer mehr Spieler und Funktionäre in Quarantäne, Spiele wurden abgesagt.

Die Anzahl der verschobenen NHL-Spiele in dieser Saison steht aktuell bei 50. Weil so viele Begegnungen abgesagt werden mussten, hat das Auswirkungen auf die Olympia-Pause und die Teilnahme der NHL-Stars an den Olympischen Winterspielen in Peking: Die Liga hat am Dienstag laut Medienberichten zusammen mit der Spielergewerkschaft entschieden, dass keine NHL-Spieler nach Peking reisen werden.

Wie die kanadische Zeitung «Toronto Star» berichtet, plant die NHL nun Kontakt mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) aufzunehmen und dem IOC den Entscheid mitzuteilen. Laut «EPSN» wird die offizielle Mitteilung innerhalb der nächsten 24 Stunden erwartet.

(L'essentiel/dpa/hua)

Deine Meinung