Sport in Luxemburg – Olympisches Sport-Komitee stellt seinen Kader vor
Publiziert

Sport in LuxemburgOlympisches Sport-Komitee stellt seinen Kader vor

KIRCHBERG – Das Nationale Olympische Sport-Komitee hat am heutigen Donnerstag seinen Kader vorgestellt. Die Sportler dürfen sich künftig über explizite Förderungen freuen.

Die junge Karate-Sportlerin Kimberly Nelting triumphierte in Santa Cruz de Tenerife bei der Karate-Weltmeisterschaft.

Die junge Karate-Sportlerin Kimberly Nelting triumphierte in Santa Cruz de Tenerife bei der Karate-Weltmeisterschaft.

Editpress/Julien Garroy , © 2017

Wie jedes Jahr hat das Nationale Olympische Sport-Komitee (COSL) eine Liste der luxemburgischen Athleten vorgestellt, die 2018 finanzielle und medizinische Unterstützung erhalten werden.

Die Zahl der Athleten des Elitekaders hat sich im Vergleich zum Jahr 2017 erhöht. Für die in den Ruhestand getretenen Carole Calmes (Schießen), Laurent Carnol (Schwimmen) und Jennifer Thielen (Rallye) treten die Athleten Victor Bettendorf und Christian Weier und der Bogenschütze Jeff Henckels ein. Auch die Damen-Tennis-Nationalmannschaft findet dieses Jahr im Kader Platz.

Die am stärksten vertretenen Disziplinen sind der Radsport mit sieben Athleten und der Reitsport mit sechs Athleten.

Kimberly Nelting tritt dem Förderkader bei

Der Förderkader ist auf 42 Athleten – davon 15 neue Mitglieder – gewachsen. Darunter auch Karate-Junioren-Weltmeisterin Kimberly Nelting. Die Athleten Laurence Jones und Tiffany Tshilumba sowie die Schwimmerin Eline Van den Bossche verlassen den Kader. Dafür profitieren die Athleten Ben Kovac (Basketball) und Annalena Mach (Volleyball) künftig von den Fördermaßnahmen für Mannschaftssportler.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Deine Meinung