Stadionkomplex – Outlet-Center in Livingen fällt kleiner aus

Publiziert

StadionkomplexOutlet-Center in Livingen fällt kleiner aus

LUXEMBURG - Das umstrittene Shoppingcenter im geplanten Stadionkomplex wird kleiner als ursprünglich geplant. Darauf haben sich Regierung und Bauherren geeinigt.

Eines scheint sicher: Der geplante Stadionkomplex in Livingen bekommt ein Einkaufszentrum. Dieses wird aber kleiner ausfallen als geplant.

Darauf haben sich Sportminister Romain Schneider, Mittelstandsministerin Françoise Hetto-Gaasch und die Bauherren rund um Flavio Becca am Dienstag bei einen Treffen geeinigt.

Zugeständnis an Kritiker?

Eigentlich sollte im Stadionkomplex ein 76 000 m² großes Shopping-Center mit 3 500 Parkplätzen entstehen. Die Fläche des Outlet-Centers soll etwa 28 000 m² betragen und damit etwa so groß werden wie das Einkaufszentrum Auchan auf dem Kirchberg.

Mit der Zustimmung zu einer Verkleinerung kommen die Bauherren und die Regierung einer Forderung der Projektkritiker entgegen: Bei einer Parlamentsdebatte im Oktober hatte die Opposition einen Antrag auf Verkleinerung der Verkaufungsflächen gestellt.

Neue Größe unbekannt

Viele Politiker befürchten durch ein Outlet-Center in Luxemburg zu starke Konkurrenz für den bestehenden Einzelhandel und ein Verkehrschaos rund um den Stadionkomplex. Die Regierung hatte stets betont, die Größe der Einkaufsflächen solle «die finanzielle Überlebensfähigkeit des Projekts sicherstellen».

Die Bauherren wollen nun ein neues Projekt mit kleinerer Einkaufsfläche ausarbeiten. Wie groß das Outlet-Center dann ausfallen soll, ist allerdings nicht bekannt.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung