Luxemburg – Ozon-Alarm: Autos dürfen nur noch 90 fahren

Publiziert

LuxemburgOzon-Alarm: Autos dürfen nur noch 90 fahren

LUXEMBURG - Aufgrund der hohen Temperaturen sind die Ozon-Werte am Freitag wieder sehr hoch. Das hat Folgen für den Verkehr.

Wegen der hohen Temperaturen gibt es eine Ozon-Warnung in Luxemburg.

Wegen der hohen Temperaturen gibt es eine Ozon-Warnung in Luxemburg.

DPA

Am Freitag brennt die Sonne unerbittlich vom Himmel. 35 Grad. Fast keine Wolke am Himmel. Dadurch sind die Ozonwerte in Luxemburg sehr hoch. Es besteht die Gefahr, dass die europäische Gefahrenschwelle von 180 mg/m³ überschritten wird. Daher gibt die Regierung eine Warnung an die Bevölkerung raus.

Wenn die Ozonwerte sehr hoch sind, sollen vor allem sensible Gruppen körperliche Anstrengungen meiden. Darunter fallen etwa Schwangere, Asthmatiker oder ältere Menschen. Darüber hinaus sind die Warnungen auch an die Autofahrer gerichtet, da der Schadstoffausstoß die Situation zusätzlich anheizt. So hat die Luxemburger Regierung bis auf Weiteres Tempo 90 als Höchstgeschwindigkeit veranlasst.

Auf der Website emwelt.lu ist die Luftqualität derzeit in Vianden /155 mg/m³), Beckerich (156), Esch/Alzette (158) und Beidweiler (164) bedenklich. Am Abend soll ein Gewitter aufziehen, wodurch die Werte etwas gesenkt werden. Der Alarm wird jedoch bis Montag aktiv bleiben.

(MC/L'essentiel)

So wird das Wetter!

Auf «L’essentiel Online» finden Sie die Wettervorhersage für Ihren Wohnort in Luxemburg und der Großregion. Besuchen Sie jetzt unsere Wetterseite!

Deine Meinung