Neuer alter Chef – Page ist wieder auf dem Google-Thron

Publiziert

Neuer alter ChefPage ist wieder auf dem Google-Thron

Über Twitter verkündet Noch Google-Chef Eric Schmidt seinen Abgang. Nachfolger wird völlig überraschend sein Vorgänger und Google-Gründer Larry Page.

Larry Page kehrt an die Google-Spitze zurück. (Bild: Reuters)

Larry Page kehrt an die Google-Spitze zurück. (Bild: Reuters)

Überraschender Führungswechsel bei Google: Mitbegründer Larry Page kehrt an die Konzernspitze des Internetriesen zurück. Der 37-Jährige wird die Nachfolge von Eric Schmidt am 4. April antreten. «Tägliche Aufsicht durch Erwachsene nicht mehr nötig», twitterte der 55-jährige Schmidt kurz nachdem Google die Bombe platzen ließ.

Schmidt übernahm vor zehn Jahren das Ruder, da die Google-Investoren einen erfahreneren Manager forderten. Doch nun sind die Lehrjahre vorbei. Page, der zuvor bereits drei Jahre lang das Unternehmen gelenkt hatte, darf wieder selbst ans Steuer.

Der Führungswechsel dürfte sowohl auf Pages Ambitionen als auch auf Schmidts persönlichen Wunsch zurückzuführen sein, als Technologieveteran wieder verstärkt hinter den Kulissen zu wirken. Schmidt betonte in einer Stellungnahme, Larry sei bereit für den Posten des CEO. Zudem machte er deutlich, dass Page, der zweite Firmengründer Sergej Brin und er in den vergangenen Jahren alle Entscheidungen gemeinsam getroffen hätten und dieses Triumvirat auch in Zukunft Bestand haben solle.

Schmidt bleibt Google erhalten

Als Vorstandsvorsitzender werde er Page und Brin weiterhin als interner Berater zur Seite stehen. Sergej als Mitbegründer werde sich auf Innovationen konzentrieren, eine Rolle die perfekt auf ihn zugeschnitten sei, schrieb Schmidt.

Alle drei hätten bereits seit längerem darüber gesprochen, wie Managementstrukturen zu vereinfachen seien und Entscheidungen noch schneller getroffen werden könnten. Während der Feiertage habe man beschlossen, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen sei. Der 55-jährige Schmidt war 2001 zu dem Suchmaschinenkonzern gestoßen.

Google verzeichnete im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 26 Prozent auf 8,44 Milliarden Dollar (6,26 Milliarden Euro). Der Nettogewinn legte um 29 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar zu.

(L'essentiel online/20Minuten)

Deine Meinung