Schweiz – Paketbombe bei AKW-Verband explodiert

Publiziert

SchweizPaketbombe bei AKW-Verband explodiert

Eine Paketbombe hat am Mittwochmorgen Olten, Schweiz erschüttert. Der Anschlag hat Swissnuclear, dem Zusammenschluss der AKW-Betreiber, gegolten. Zwei Personen wurden verletzt.

Kurz nach acht Uhr ist in einem Geschäftsgebäude in Olten, Schweiz eine Paketbombe explodiert. Zwei Frauen wurden verletzt. «Sie haben die explosive Sendung geöffnet», sagt Thalia Schweizer, Sprecherin der Kantonspolizei Solothurn. Beide Frauen erlitten ein Gehörtrauma sowie Verletzungen im Brustbereich und an den Armen. Die Wucht der Explosion räumte einen Tisch ab und hinterließ gemäss Polizei ein Chaos. Die Explosion sei in der angrenzenden UBS-Filiale deutlich zu hören gewesen, so ein UBS-Mitarbeiter. Das Gebäude habe gezittert.

Der Anschlag galt entgegen ersten Meldungen nicht der UBS, sondern hat ganz offensichtlich einen politischen Hintergrund: Die explosive Sendung war an Swissnuclear adressiert. Der Zusammenschluss der Schweizer AKW-Betreiber setzt sich «für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Kernkraftwerke in der Schweiz» ein, wie es auf der Homepage heißt. Sie ist im selben Gebäudekomplex wie die UBS an der Froburgstraße 17 einquartiert. Für eine Stellungnahme war bislang niemand erreichbar. Gemäß Polizei wurden die Angestellten des betroffenen Büros evakuiert. Insgesamt befanden sich fünf Personen in den Büroräumlichkeiten im sechsten Stock. Das Gebäude wurde zwischenzeitlich abgeriegelt, inzwischen haben die restlichen Firmen den Betrieb wiederaufgenommen.

Kein Zusammenhang mit Demos gegen Atomenergie

Im Büro von Swissnuclear ist der kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei mit der Spurensicherung beschäftigt. Die Polizei erhofft sich aufgrund der Sprengmaterials und der Bauart des Zünders Anhaltspunkte auf die Urheber. «Es gibt bisher kein Bekennerschreiben», sagt Polizeisprecherin Schweizer.

Seit dem frühen Morgen demonstriert Greenpeace in Olten gegen AKW-Betreiber Alpiq. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang gibt. Der Umweltverband betonte, dass er damit nichts zu tun hat.

Die Stadt Olten liegt rund 70 Kilometer von Bern entfernt.

In Olten, Schweiz gab es am Donnerstagmorgen eine Paketbombe-Explosion in einem Gebäudekomplex.

(L'essentiel online/amc/meg)

Deine Meinung