Herrenmagazin – Pam ist die letzte Nackte des «Playboy»
Publiziert

HerrenmagazinPam ist die letzte Nackte des «Playboy»

Bald sind im Playboy keine unverhüllten Frauen mehr zu sehen. Pamela Anderson zieht sich allerdings nochmals für das Magazin aus – zum vierzehnten Mal.

Vor dem Ende der Nacktfotos im «Playboy» lässt die US-kanadische Schauspielerin Pamela Anderson noch ein letztes Mal für das legendäre Herrenmagazin die Hüllen fallen. Der «Playboy» teilte am Donnerstag mit, dass Anderson den Titel der Doppelausgabe Januar/Februar zieren werde. Sie werde den Schlusspunkt unter die lange Tradition des Magazins setzen. Für die 48-Jährige ist es der 14. «Playboy»-Titel - ein Rekord. Erstmals war die aus der TV-Serie «Baywatch» bekannte Schauspielerin im Jahr 1990 nackt in dem Magazin zu sehen (siehe Bildstrecke).

Der «Playboy» will ab März in seiner US-Ausgabe auf Nacktfotos verzichten. Das Magazin hatte mit den Abbildungen von vollkommen nackten Frauen einst ein Tabu gebrochen, in seiner ersten Ausgabe 1953 war eine komplett unverhüllte Marilyn Monroe zu sehen. In den vergangenen Jahren verlor das Magazin allerdings stetig an Auflage, weswegen die Chefredaktion im Oktober ein neues Blattkonzept ankündigte.

(L'essentiel/dia/afp)

Deine Meinung