Explosive Kurznachricht – Passagiere wegen SMS aus Flugzeug geführt

Publiziert

Explosive KurznachrichtPassagiere wegen SMS aus Flugzeug geführt

Ein Mann in einer Maschine auf dem Flughafen von Balitmore soll folgende SMS erhalten haben: «BLR Dynamite». Er und drei weitere Fluggäste mussten am Boden bleiben.

Eine Frau schlägt im Flugzeug Alarm: Flughafen von Baltimore. (Archivbild)

Eine Frau schlägt im Flugzeug Alarm: Flughafen von Baltimore. (Archivbild)

Rob Carr

Wegen einer als verdächtig empfundenen SMS-Nachricht sind am Flughafen von Baltimore vier Passagiere aus einer Maschine entfernt worden. Eine Insassin habe Alarm geschlagen, weil ein Fluggast mehrere Telefonate in einer fremden Sprache geführt habe, teilte ein Sprecher der Verkehrspolizei im US-Staat Maryland mit.

Zudem habe die Frau gesehen, wie der Mann eine SMS-Nachricht mit den Worten «BLR Dynamite» bekommen habe. Die Maschine mit Ziel Chicago wurde daraufhin von der Landebahn ans Gate zurückgebracht. Vier Passagiere wurden aus dem Flugzeug gezogen, verhört und später wieder freigelassen.

Auf dem Mobiltelefon des verdächtigten Passagiers sei keine «Dynamit»-Nachricht entdeckt worden, sagte Jonathan Green, Sprecher der Verkehrspolizei. Wie sich zudem herausstellte, handelt es sich bei der Abkürzung BLR um den Flughafencode für Bengaluru, den Internationalen Airport im indischen Bangalore.

(L'essentiel/chk/dapd)

Deine Meinung