Schneewittchen – Peter Dinklage über Zwerge bei Neuauflage erbost
Publiziert

SchneewittchenPeter Dinklage über Zwerge bei Neuauflage erbost

Disney startet demnächst die Produktion einer Neuauflage des Klassikers. Dass dabei noch immer die Rede von Zwergen ist, findet Schauspieler Peter Dinklage total daneben.

1 / 3
Der Schauspieler Peter Dinklage hat sich zur Neuverfilmung des Disney-Klassikers «Schneewittchen» geäußert.

Der Schauspieler Peter Dinklage hat sich zur Neuverfilmung des Disney-Klassikers «Schneewittchen» geäußert.

imago images/NurPhoto
Der 52-Jährige erlangte mit seinen Auftritten in der Rolle als Tyrion Lannister in der Kult-Serie «Game of Thrones» weltweite Berühmtheit.

Der 52-Jährige erlangte mit seinen Auftritten in der Rolle als Tyrion Lannister in der Kult-Serie «Game of Thrones» weltweite Berühmtheit.

imago images/Mary Evans
Der Film «Schneewittchen und die sieben Zwerge» stammt aus dem Jahr 1937.

Der Film «Schneewittchen und die sieben Zwerge» stammt aus dem Jahr 1937.

imago images / United Archives

Disney will den Klassiker «Schneewittchen» neu verfilmen. Die Hauptrolle darin übernimmt die Schauspielerin Rachel Zegler (20), die einen südamerikanischen Hintergrund hat. Diese Besetzung sei aber nichts anderes als ein Diversitäts-Feigenblatt, kritisiert der Schauspieler Peter Dinklage. Dass auch der neue Filmtitel nicht ohne den Zusatz der «sieben Zwerge» auskomme, sei völlig antiquiert, findet er. Dies berichtet «The Guardian».

Bereits Verfilmung aus dem Jahr 2012 erntete Shitstorm

Dinklage erlangte mit der Fantasy-Serie «Game of Thrones» weltweite Berühmtheit. Er spielte darin den umtriebigen Tyrion Lannister. Geboren wurde er mit der genetischen Veränderung Achondroplasie und ist darum nur rund 135 Zentimeter groß. Im Interview in der Sendung von US-Podcaster Marc Maron scheute Dinklage vor Fluchwörtern nicht zurück: «Fucking backwards» («verdammt rückständig») sei der neueste Disney-Steifen. «Auf der einen Seite wollt ihr progressiv sein, auf der anderen bringt ihr immer noch diese in der Zeit stehen gebliebene Geschichte von sieben Zwergen, die in einer Höhle leben. Was zur Hölle macht ihr?» Der Hollywood-Star äußerte zudem Bedenken, dass er die Thematik des mangelnden Respekts gegenüber kleinwüchsigen Menschen bislang nicht «laut genug» angesprochen habe.

Disney hat sich mittlerweile zum Fall gemeldet: «Um die Stereotypen, die in der Originalverfilmung zu Zug kamen, zu vermeiden, haben wir bewusst eine andere Herangehensweise gewählt. Wir haben uns mit der kleinwüchsigen Community ausgetauscht. Wir freuen uns, demnächst mehr dazu zu kommunizieren, wenn die Produktionsphase des Filmes beginnt.» Wie der «Guardian» weiter berichtet, erntete bereits im Jahr 2012 eine Verfilmung des Klassikers große Kritik, weil die Produzenten von «Snow White and the Huntsman» die Rollen an Schauspieler von durchschnittlicher Körpergröße vergaben und deren Gesichter anschließend auf diejenigen von Kleinwüchsigen montierten.

(L'essentiel/Patrick McEvily)

Deine Meinung