Fremdenfeindliche Flyer – Pierre Peters von Polizei verhört

Publiziert

Fremdenfeindliche FlyerPierre Peters von Polizei verhört

TETINGEN - Der Verfasser eines ausländerfeindlichen Flyers, Pierre Peters, ist am Mittwoch von der Polizei verhört worden. Zudem wurden seine beiden Wohnsitze durchsucht.

Die Polizei hat am Mittwoch den Verfasser von fremdenfeindlichen Flyern, Pierre Peters, verhört. Er hatte Faltblätter mit rassistischem Wortlaut in Briefkästen verteilt. Auch seine Internetseite war Thema des Verhörs.

Laut dem stellvertretenden Staatsanwalt Georges Oswald, der die Hausdurchsuchung von zwei Wohnsitzen Peters' anordnete, werden sich die Ermittler auf die Reichweite der verteilten Flyer konzentrieren. Derzeit ist der Volkswirt auf freiem Fuß. Er könnte wegen Aufruf zum Fremdenhass angeklagt werden. In diesem Fall drohen ihm bis zu drei Jahre Haft und 30 000 Euro Strafe.

(L'essentiel online)

Deine Meinung