«Die Zeit wirds zeigen» – Pietro schließt Liebes-Comeback nicht aus

Publiziert

«Die Zeit wirds zeigen»Pietro schließt Liebes-Comeback nicht aus

Ende Woche gab Pietro die Trennung von Laura bekannt. In einer Insta-Fragerunde deutet der Sänger nun an, dass das letzte Liebes-Wort womöglich noch nicht gesprochen wurde.

Eineinhalb Monate nach ihrem Liebes-Outing haben Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa Ende Woche ihr Liebesaus verkündet. «Wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, das zu beenden», so der 28-Jährige in seiner Instagram-Story, «es war einfach nicht mehr so, wie es sein sollte.»

Auf Insta drückt Pietro ein wenig (okay: heftig) auf die Tränendrüse:

Erst vor anderthalb Wochen verriet der Sänger auf Insta, dass es zwischen ihm und der fitnessinfluencenden Anwaltsgehilfin kriselt – die Öffentlichkeit bekam also eine Menge der Ups und Downs der kurzen Liebelei mit. Am Wochenende stellte Pietro zudem klar, dass weder er noch sie fremdgegangen seien und Hündin Akira nach der Trennung bei Laura bleiben werde. Hauptsache, Akira gehts gut, right?

Folgt bald das Liebes-Comeback?

Am Weekend äußerte sich nun auch die 24-Jährige und beteuerte in ihrer Instagram-Story unter Tränen, dass in der Beziehung nichts Schlimmes vorgefallen sei. «Man lernt den Menschen mit der Zeit kennen: Man lernt seine Macken kennen, man lernt die positiven Seiten kennen», so die Deutsche. Dabei hätten sie festgestellt, dass sie «einfach zu verschieden» sind.

Aber wie endgültig ist die Trennung wirklich? Am Sonntagabend hielt Pietro ein Instagram-Q&A ab und antwortete auf die Frage, ob er offen für etwas Neues sei, mit einem entschiedenen «Nein!». «Vermisst du Laura? Meinst du, ihr kommt wieder zusammen?», lautete eine andere Frage. Pietros Reaktion: «Ja, vermisse sie. Und das wird die Zeit zeigen.» Dazu packte er das Emoji mit den Gebetshänden und ein Herz.

(L'essentiel/Schimun Krausz)

Deine Meinung