«Tiefes Mitgefühl» – Piloten in Luxemburg trauern um Absturzopfer

Publiziert

«Tiefes Mitgefühl»Piloten in Luxemburg trauern um Absturzopfer

LUXEMBURG - Der Pilotenverband ALPL fühlt mit den Hinterbliebenen der Opfer von Flug 4U 9525. An Spekulationen über die Unfallursache will man sich aber nicht beteiligen.

Trauer und Entsetzen über den Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich mit 150 Toten herrscht auch bei den Piloten in Luxemburg. In einer Mitteilung auf ihrer Website spricht die Pilotenvereinigung ALPL den Familien und Freunden der Opfer von Flug 4U 9525 ihr «tiefes Mitgefühl» aus.

Die ALPL betont jedoch auch, dass es für Statements oder Spekulationen über die Unfallursache noch zu früh sei. Erst nach einer eingehenden Untersuchung inklusive der Ausweitung der Flugschreiber könne man die Gründe und Faktoren, die zu dieser Katastrophe geführt haben, bewerten. Nur die zugelassenen Ermittler vor Ort würden zuverlässige Informationen liefern.

Auch die heimische Fluggesellschaft Luxair veröffentlichte auf Twitter Beileidswünsche:

(jt/L'essentiel)

Deine Meinung