Brandstiftung: Police Grand-Ducale nimmt nach Feuerserie zwei Tatverdächtige fest

Publiziert

BrandstiftungPolice Grand-Ducale nimmt nach Feuerserie zwei Tatverdächtige fest

SCHIFFLINGEN/ESCH/ALZETTE – Dienstag auf Mittwoch sind an mehreren Stellen Gegenstände in Brand gesteckt worden. Zu Schaden kamen unter anderem ein Bushäuschen und ein Gebäude.

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild)

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild)

In Esch/Alzette und Schifflingen haben – zunächst Unbekannte – in der Nacht auf Mittwoch offenbar gezündelt. In der Rue de l'Alzette und auf der Place Norbert Metz in Esch und in der Schifflinger Rue d'Esch seien mehrere Brandherde gemeldet worden, teilt die Police Grand-Ducale am Donnerstag mit. «Unbekannte hatten an den verschiedenen Orten unter anderem einen abgelegten Berg Karton, Papier, wie auch Sperrmüll angezündet und zudem ein Bushäuschen mutwillig beschädigt», so die Polizei. Zweimal habe es in unmittelbarer Nähe zu Gebäuden gebrannt.

Polizeibeamte und Feuerwehr konnten demnach die Brände löschen, dennoch sei die Fassade eines Hauses, in dem sich auch Personen aufhielten, beschädigt worden. In Schifflingen habe selbiges verhindert werden können – das Feuer wurde eingedämmt, bevor die Flammen auf ein Wohngebäude übergreifen konnten. In allen Fällen ist nach Polizeiangaben niemand verletzt worden.

Bei der Bahnübergangsbrücke in Schifflingen seien noch in derselben Nacht «zwei junge tatverdächtige Personen» gestellt worden, schreibt die Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft seien beide festgenommen und am Mittwoch dem Untersuchungsrichter vorgeführt worden. Die Abteilungen Brandstiftung und Spurensicherung der Kriminalpolizei wurden von der Staatsanwaltschaft mit den weiteren Untersuchungen betraut.

(mei)

Deine Meinung

0 Kommentare