Airline – Politiker fürchten den Cargolux-Konflikt

Publiziert

AirlinePolitiker fürchten den Cargolux-Konflikt

LUXEMBURG – «Bloß nichts sagen!» – das war die Devise der Mitglieder zweier Chamber-Kommissionen. Die hatten am Donnerstag ein heikles Thema debattiert: Cargolux.

Der Gewinn von Cargolux ist um 62 Prozent zurückgegangen.

Der Gewinn von Cargolux ist um 62 Prozent zurückgegangen.

Gleich zwei Parlamentskommissionen haben sich am Donnerstagmorgen mit dem Thema Cargolux beschäftigt: Bei einer gemeinsamen Tagung der Kommission für nachhaltige Entwicklung und derjenigen für Arbeit stellte die CSV einen Antrag auf einen «Meinungsaustausch» über die aktuelle Entwicklung bei dem Luxemburger Unternehmen.

Was denken die Politiker über die Situation bei der Fracht-Airline? Das war gar nicht so einfach zu erfahren. Denn trotz zahlreicher Versuche von L’essentiel ließen sich die Politiker nach der Sitzung nicht für eine Stellungnahme gewinnen. Lediglich Transportminister François Bausch (Déi Gréng) äußerte sich vorsichtig: «Es ist nicht Sache der Regierung, sich in das Management eines Privatunternehmens einzumischen.»

Profite schrumpfen um 62 Prozent

Josée Lorsché (Déi Gréng), Präsident der Kommission für Nachhaltige Entwicklung, trieb das Schweigegelübde auf die Spitze. «Die Mitglieder der beiden Kommissionen haben entschieden, nichts zu diesem Thema zu sagen», sagte sie gegenüber L’essentiel.

Cargolux hat in den vergangenen Tagen gleich mehrmals die Schlagzeilen im Großherzogtum bestimmt. Erst wurde bekannt, dass die Firma vier Piloten gekündigt hatte, die sich zu oft krank gemeldet hatten. Dann soll eine Aufsichtsbehörde kritisiert haben, dass die Ruhezeiten bei den Piloten nicht eingehalten wurden. Schließlich stellte das Unternehmen am Mittwoch sein Jahresergebnis vor – und das ist miserabel: Um 62 Prozent ging der Gewinn im vergangenen Jahr zurück. Zudem befindet sich die Airline seit Monaten in nervenaufreibenden Verhandlungen mit den Gewerkschaften um einen neuen Kollektivvertrag.

(Pascal Piatkowski/L'essentiel)

Deine Meinung