Ministerpräsident von NRW – Politiker weiß nicht, wie man Mundschutz trägt

Publiziert

Ministerpräsident von NRWPolitiker weiß nicht, wie man Mundschutz trägt

Der deutsche Politiker Armin Laschet sorgt mit einem peinlichen Auftritt gerade für Schlagzeilen. Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen trug seinen Mundschutz falsch.

Das Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus, über 62.000 Menschen sind im Nachbarland bereits mit dem Virus infiziert, 550 daran verstorben. Besonders das Bundesland Nordrhein-Westfalen ist betroffen, alleine hier gibt es über 12.000 bestätigte Corona-Fälle.

Armin Laschet, Ministerpräsident von NRW, informiert die Bürger laufend über die Corona-Krise im Land und machte sich nun selbst ein Bild der Lage. Gemeinsam mit anderen stattete der deutsche Politiker der Uniklinik RWTH Aachen einen kleinen Besuch ab, und die Visite von Laschet sorgt in den Medien gerade für mächtig Schlagzeilen - und für reichlich Spott im Netz. Der Grund für die Häme: Laschet trug während seines Besuches zwar einen Mundschutz, allerdings trug er diesen falsch, wie die Bilder oben beweisen.

Schutzmasken-Fauxpas sorgt für Lacher

Der Ministerpräsident nahm das Wort «Mundschutz» dabei offenbar zu wörtlich und bedeckte nur seinen Mund, nicht aber seine Nase. Die anderen Besucher sowie die Mitarbeiter der Klinik trugen die Masken übrigens richtig.

Auf späteren Aufnahmen, welche die NRW-Landesregierung auf Twitter teilte, hat Laschet den Mundschutz dann richtig auf. Ob er den Fehler selbst bemerkt hat oder ob er doch darauf hingewiesen wurde, ist nicht bekannt. Für die Twitter-Gemeinde spielt das aber auch überhaupt keine Rolle. Stattdessen amüsieren sich die User über den Schutzmasken-Fauxpas des Ministerpräsidenten.

(L'essentiel)

Deine Meinung