Luxemburg – Polizei bewacht Chamber wegen Impf-Debatte

Publiziert

LuxemburgPolizei bewacht Chamber wegen Impf-Debatte

LUXEMBURG – Während der Debatte über zwei Petitionen gegen die Corona-Impfung wurden am Mittwochnachmittag umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen rund um das Parlament getroffen.

Die Polizei sicherte am Mittwoch das Parlament ab.

Die Polizei sicherte am Mittwoch das Parlament ab.

L'essentiel

Zwei Petitionen, die zum Thema Corona-Impfung verfasst wurden, haben mehr als 4500 Unterschriften gesammelt und sind am Mittwochnachmittag in der Chamber diskutiert worden. Einer der Texte richtet sich gegen die Impfpflicht, der andere fordert einen «Stopp der gentherapeutischen Impfungen an Kindern».

Aus diesem Anlass und einen Monat nach den Ausschreitungen am Rande einer Demonstration gegen die Gesundheitsmaßnahmen, bei der die Demonstranten versucht hatten, das Abgeordnetenhaus zu stürmen, wurde das Gelände rund um das Parlament unter strenge Sicherheitsvorkehrungen gestellt. Wie ein L'essentiel-Fotoreporter berichtet, standen erneut Polizisten und ein privater Sicherheitsdienst Demonstranten gegenüber, die gegen Impfstoffe protestierten.

+++ Update folgt... +++

(jw/L'essentiel)

Deine Meinung