IN Luxemburg – Polizei entzieht Karnevals-Narren die Führerscheine

Publiziert

IN LuxemburgPolizei entzieht Karnevals-Narren die Führerscheine

LUXEMBURG - Die Polizei kennt auch zu Fasnacht keine Gnade: Zwei Dutzend Autofahrer mussten am Wochenende wegen Alkohols am Steuer ihre Führerscheine abgeben.

Die Polizei legte sich am Wochenende erfolgreich auf die Lauer.

Die Polizei legte sich am Wochenende erfolgreich auf die Lauer.

Die Polizei hat im Zuge der Karnevalsfeierlichkeiten zahlreiche betrunkene Autofahrer gestoppt. Seit Freitag wurden an die 25 Führerscheine wegen Alkohols am Steuer eingezogen, wie den Communiqués der Behörde zu entnehmen ist. Allein in der Nacht von Samstag auf Sonntag handelten sich 14 Autofahrer einen Führerscheinentzug ein.

Die Schauplätze der Polizeikontrollen verteilten sich über das ganze Land: Besonders erfolgreich waren die Beamten in der Hauptstadt (drei Führerscheinentzüge) und Niederkorn (zwei). In Howald und Steinfort schliefen Autofahrer bei laufendem Motor ein. In Aspelt wurde ein betrunkener Fahrer mit 74 statt der erlaubten 50 km/h erwischt.

In Niederfeulen setzte sich ein Fahrer betrunken ans Steuer, obwohl er noch nie im Leben einen Führerschein besessen hatte. Zudem war sein Gefährt nicht angemeldet. Zwischen Potaschberg und Flaxweiler legte ein Fahrer indes eine Pinkelpause ein. Die Polizei unterbrach das Geschäft und nahm seinen Führerschein mit.

(L'essentiel)

Deine Meinung