Der Kommissar geht um – Polizei ermittelt gegen Sido wegen Drogen
Publiziert

Der Kommissar geht umPolizei ermittelt gegen Sido wegen Drogen

Jetzt wird gegen Sido auch noch wegen Drogenmissbrauchs ermittelt. Nach seinem Ausraster und Rauswurf bei «Die große Chance 2012» im ORF steht der Rapper am Pranger.

Sido flippte am Freitagabend aus; er schlug Society-Reporter Dominic Heinzl k.o. Die österreichische Polizei leitete sofort die Ermittlungen wegen Körperverletzung ein. Jetzt muss sich der Rapper weiteren Vorwürfen stellen.

Wie Bild.de berichtet, hat Sido eine zweite Untersuchung am Hals. Dieses Mal wegen Drogen. Eine Mitarbeiterin des ORF hatte behauptet, dass Sido im Backstage-Bereich des Öfteren gekifft habe. Die österreichische Polizei geht nun den Vorwürfen nach.

«Wir haben Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Suchtmittelmissbrauchs gegen Sido eingeleitet. Es handelt sich in beiden Fällen um ein Offizialdelikt. Sido wird von uns vorgeladen, um eine Aussage zu machen», sagt Chefinspektor Roman Hahslinger zu Bild.de.

Heinzl hofft auf Einsicht

Dominic Heinzl hat Sido nicht angezeigt, wie er zu Bild.de sagt: «Auch wenn körperliche Gewalt für mich unentschuldbar ist, wurde von meiner Seite keine Anzeige erstattet. Ich rechne aber damit, dass sich Sido seines Fehlverhaltens bewusst wird.» Davon kann der Reporter ausgehen – auch wenn Sido in seinem Statement keine Entschuldigung über die Lippen kam, zeigt er sich dennoch einsichtig: «Ich weiß, dass der Rahmen absolut falsch war – besonders, weil Kinder anwesend waren! – und dass man mit Fäusten keine Probleme lösen kann, sondern vielmehr welche schafft», schrieb Sido auf Facebook und Twitter.

(L'essentiel Online/bbe)

Deine Meinung