Drei Menschen tot – Polizei erschießt Messerstecher in Glasgow
Publiziert

Drei Menschen totPolizei erschießt Messerstecher in Glasgow

Schwer bewaffnete Polizisten stürmen ein Hotel in Glasgow. Wie die Polizei berichtet, hat es dort einen Angriff gegeben. Drei Menschen starben, sechs Personen wurden verletzt.

In Glasgow kam es am Freitag im Park Inn Hotel zu einer Messerattacke. Wie britische Medien schreiben, sollen drei Personen gestorben sein. Der Angriff fand wohl im Treppenhaus des Hotels statt. Hier sind laut BBC Asylbewerber untergebracht.

Die Polizei stürmte das Gebäude und erschoss den Täter. Er ist mittlerweile verstorben, so die schottische Polizei. Sie geht von einem Einzeltäter aus.

«Sechs weitere Personen befinden sich im Krankenhaus, inklusive eines Polizeibeamten, der in kritischem, aber stabilen Zustand ist», twitterte die schottische Polizei.

Die Polizei sprach vor einem «ernsten Zwischenfall», betonte aber, dass keine Gefahr mehr für die Öffentlichkeit bestehe.

Steckt ein IS-Anhänger hinter der Attacke?

Rita Katz, Analystin bei der auf Terrorismus spezialisierte SITE Intelligence Group, vermutet, dass es sich um einen vom «Islamischen Staat» (IS) inspirierte Tat handelt. «Es ist bereits der dritte IS-ähnliche Messerangriff innerhalb drei Wochen», schreibt sie auf Twitter und verweist auf einen Messerangriff im britischen Reading vom 20. Juni mit drei Toten und drei Verletzten sowie auf eine Attacke auf einen Polizisten in New York vom 3. Juni. Beide würde von der Polizei als Vorfälle mit terroristischem Hintergrund und möglichen Verbindungen zum IS behandelt.

Auch der Britische Premierminister Boris Johnson hat sich zu Wort gemeldet. Er schreibt auf Twitter: «Ich bin zutiefst betrübt über den schrecklichen Vorfall in Glasgow und denke an alle Opfer und ihre Familien. Vielen Dank an unsere tapferen Rettungsdienste.»

(L'essentiel/Sven Forster)

Deine Meinung