Tuningkontrolle: Polizei ging in Kockelscheuer auf Poser-Jagd
Publiziert

TuningkontrollePolizei ging in Kockelscheuer auf Poser-Jagd

KOCKELSCHEUER – Wer nicht vorschriftskonform an seinem Auto rumgeschraubt hat, hatte Freitagnacht in Kockelscheuer schlechte Karten. Dort hat die Polizei eine große Verkehrssicherheitskontrolle durchgeführt.

Photo prétexte/Twitter

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Police Grand-Ducale in Kockelscheuer Autofahrer auf Tuning-Verstöße kontrolliert, wie sie am Montagnachmittag mitteilt. 43 Beamte prüften dabei insgesamt 300 Fahrzeuge auf die «Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen von technischen Veränderungen».

83 gebührenpflichtige Verwarnungen zwischen 24 und 145 Euro sind demnach «hauptsächlich wegen technischer Mängel» ausgestellt worden. Vorgenommene Veränderungen wurden auf ihre Zulässigkeit sowie den vorgeschriebenen Eintrag in der Zulassungsbescheinigung und die Autos auf ihre Sicherheit kontrolliert. «Diesbezüglich mussten fünf Pkw abgeschleppt und zwei immobilisiert werden», so die Polizei. Außerdem seien 90 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt worden.

Bei der Tuningkontrolle unterstützten vier Beamte des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten, die SNCA (Nationale Gesellschaft für Kfz-Verkehr) und der TÜV Rheinland die Beamten.

(mei/L'essentiel)

Deine Meinung

3 Kommentare