Corona-Kontrollen – Polizei meldet 90 Verstöße gegen die Ausgangssperre

Publiziert

Corona-KontrollenPolizei meldet 90 Verstöße gegen die Ausgangssperre

LUXEMBURG – Die Police Grand-Ducale hat bei etwa 250 Kontrollen in der vergangenen Woche, 90 Personen mit einem Bußgeld belegt.

Wer sich nicht an die Ausgangssperre in Luxemburg hält, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 300 Euro rechnen.

Wer sich nicht an die Ausgangssperre in Luxemburg hält, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 300 Euro rechnen.

Police Grand-Ducale

Viele Menschen in Luxemburg halten sich offenbar nicht immer an die Ausgangssperre von 23 bis 6 Uhr. Wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht, müssen etwa 90 Menschen ein Bußgeld in Höhe von 300 Euro bezahlen, weil sie diese missachtet hätten, so die Polizei.

Insgesamt führte die Police Grand-Ducale in der vergangenen Woche nach eigenen Angaben rund 300 Kontrollen im ganzen Land durch, um die Einhaltung der aktuellen Gesundheitsmaßnahmen sicherzustellen. Dazu gehörten nicht nur die Ausgangssperre (etwa 250 Kontrollen) und die Einschränkungen bezüglich Versammlungen, sondern auch die Maßnahmen in den Einkaufszentren und Geschäften.

In sechs Fällen wurde von der Polizei eine Anzeige wegen Nichteinhaltung von Gesundheitsvorschriften, insbesondere im Zusammenhang mit Menschenansammlungen, erstattet.

(L'essentiel)

Deine Meinung