Kurz vorm Verdursten – Polizei rettet Hundewelpen vor Tierhändlern
Publiziert

Kurz vorm VerdurstenPolizei rettet Hundewelpen vor Tierhändlern

KAISERSLAUTERN - 14 kleine Hundewelpen hat die rheinland-pfälzische Polizei aus den Fängen krimineller Tierhändler gerettet. Die Chihuahuas waren völlig unterernährt.

Die kleinen Tiere waren kurz vor dem Verdursten.

Die kleinen Tiere waren kurz vor dem Verdursten.

DPA

Auf einem Autobahnparkplatz in der Nähe von Kaiserslautern hat die Polizei 14 Hundewelpen aus den Fängen mutmaßlich krimineller Tierhändler gerettet. Die kleinen Chihuahuas waren völlig unterernährt und dem Verdursten nahe, teilte die Polizei am Sonntag in Kaiserslautern mit.

Zudem waren die Impfpapiere der drei Wochen alten Welpen gefälscht. Gegen die beiden Händler wurde ein Verfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet. Sie sollen die Hundebabys am Samstag auf dem Parkplatz bei Bruchmühlbach-Miesau umgeladen haben, um sie nach Frankreich zu bringen. Dabei erwischte sie die Autobahnpolizei.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung