In Luxemburg – Polizei stoppt Betrunkenen nach einigen Kilometern

Publiziert

In LuxemburgPolizei stoppt Betrunkenen nach einigen Kilometern

ROOST – Die Beamten der Police Grand-Ducale mussten in der Nacht auf Mittwoch wieder Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, die zu tief ins Glas geschaut hatten.

Ein Autofahrer, der in der Nacht auf Mittwoch auf der N15 zwischen Heiderscheid und Ettelbrück unterwegs war, zog gegen 2 Uhr wegen seiner stark überhöhten Geschwindigkeit die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich. Obwohl die Beamten sofort die Verfolgung aufgenommen hatten, konnten sie den Fahrer erst auf der N7 in Roost stoppen.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer betrunken war und außerdem keinen gültigen Führerschein besaß. Gegen ihn wurde Anzeige erstatten und ein Fahrverbot verhängt.

Etwa eine Stunde zuvor hielt die Polizei in Luxemburg-Stadt einen weiteren betrunkenen Fahrer an. Er fuhr in Schlangenlinien über die Rue de Hollerich.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung