In Luxemburg – Polizei verteilt 645 Strafen in Winterkampagne

Publiziert

In LuxemburgPolizei verteilt 645 Strafen in Winterkampagne

LUXEMBURG – Während der Kampagne «Wanterzäit 2021» kontrollierte die Police Grand-Ducale insbesondere die Beleuchtung und Bereifung der Fahrzeuge.

Die Polizei hat in ihrer Winterkampagne hunderten Verkehrsteilnehmern einen Strafzettel ausgestellt.

Die Polizei hat in ihrer Winterkampagne hunderten Verkehrsteilnehmern einen Strafzettel ausgestellt.

Editpress

Die Polizei hat am Freitag die Zahlen zur Kampagne «Wanterzäit 2021», die von Mitte Oktober bis Ende Dezember durchgeführt wurde, veröffentlicht. Damit rückten die Beamten die Sichtbarkeit und den technischen Zustand der Fahrzeuge in den Fokus. Fast die Hälfte (300) der insgesamt 645 Strafen wurden ausgestellt, weil die Fahrer ihre Beleuchtung nicht eingeschaltet hatten. 70 Mal wurde ein Bußgeld wegen nicht vorschriftsmäßigen Nummernschilder verhängt.

Eine unzureichende Bereifung beanstandete die Polizei in 84 Fällen, eine nicht korrekt gesicherte Ladung in 68 Fällen und technische Mängel in 14 Fällen.

50 Fahrer wurden bestraft, weil sie nicht über die in der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung wie Warndreieck oder Warnweste verfügten. Weitere 50 erhielten eine gebührenpflichtige Verwarnung wegen eines eingeschränkten Sichtfelds oder Unregelmäßigkeiten an den Fahrzeugfenstern.

(mc/L'essentiel)

Deine Meinung