Luxemburg – Polizei zieht wegen Alkohol mehrere Führerscheine ein
Publiziert

LuxemburgPolizei zieht wegen Alkohol mehrere Führerscheine ein

LUXEMBURG – Die Police-Grand-Ducale hat am Mittwochabend mehrere Führerscheine eingezogen. Meist wegen Alkohol am Steuer.

Die Polizei hat wieder mehrere Führerscheine wegen Alkohol am Steuer eingezogen.

Die Polizei hat wieder mehrere Führerscheine wegen Alkohol am Steuer eingezogen.

Editpress/dpa

Die großherzogliche Polizei hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mehrere Führerscheine eingezogen. Meist, weil die Fahrer aufgrund ihres Alkoholkonsums eine auffällige Fahrweise an den Tag gelegt hätten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilt.

Wie etwa der Autofahrer, der gegen 20.30 Uhr auf der A13 in Richtung Belgien eine sehr auffällige Fahrweise an den Tag – oder eher: die Nacht – gelegt habe. Die Polizei kontrollierte den Fahrer später in Niederkerschen. Das Ergebnis: Ein stark erhöhter Alkoholeinfluss.

In falscher Fahrtrichtung und zu schnell

Um kurz vor 2 Uhr sei dann ein Autofahrer in Luxemburg-Stadt aufgefallen, der den Pont Adolphe in verkehrter Richtung über die Tramschienen fuhr – und das auch noch zu schnell. Auch bei diesem Autofahrer hätten die Beamten einen erhöhten Alkoholeinfluss festgestellt.

Eine Stunde später sei dann ein Fahrer in Luxemburg-Stadt in der Rue Dicks auffällig geworden – wieder wegen Alkohol am Steuer. Zudem habe sich der Mann «äußerst unkooperativ» gezeigt. Weil er eine Gefahr für sich und Dritte dargestellt habe, sei er in der Ausnüchterungszelle untergebracht worden, teilt die Polizei mit.

Im Lauf des letzten Abends mussten aufgrund positiver Alkoholtests zwei weitere Führerscheine eingezogen werden. Bei einem weiteren Fahrer sei Drogeneinfluss festgestellt worden.

(L'essentiel)

Deine Meinung