Feuer in Mersch – Polizeiwagen angesteckt und geflüchtet

Publiziert

Feuer in MerschPolizeiwagen angesteckt und geflüchtet

MERSCH - Am späten Sonntagabend hat ein Unbekannter in Mersch einen Brandsatz auf ein Polizeiauto geworfen. Beim Fluchtversuch setzte der Feuerteufel die Ellbogen ein.

Gegen 20.15 Uhr hatte der Unbekannte im Hof der Merscher Polizeiwache einen Wagen in Brand gesetzt und war über eine Mauer gesprungen, um zu fliehen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Als der Feuerteufel die Polizisten entdeckte, entledigte er sich einer Flasche mit brennbarer Flüssigkeitz und setzte sich zur Wehr. Mit dem Ellbogen schlug er einem Polizisten ins Gesicht.

Mit mehreren Beamten konnte der Verdächtige schließlich festgenommen werden. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft interniert. Zu den Motiven des Feuerteufels ist nichts bekannt.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung