Nach Verfolgungsjagd – Polizist erschießt Autoräuber in Ettelbrück

Publiziert

Nach VerfolgungsjagdPolizist erschießt Autoräuber in Ettelbrück

ETTELBRÜCK – Ein Mann raubt am Samstagabend in Hosingen ein Auto. Er flüchtet nach Ettelbrück, wo die Polizei in stoppt. Es fallen Schüsse, der Verdächtige stirbt.

Der Tatverdächtige erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Der Tatverdächtige erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Editpress/Fabrizio Pizzolante/Symbolbild

Nach einer Verfolgungsjagd am Samstagabend von Hosingen nach Ettelbrück schoß ein Polizist den Tatverdächtigen an – der stirbt später im Krankenhaus. Zuvor hatte ein mit einem Messer bewaffneter Mann in Hosingen einem Autofahrer das Fahrzeug geraubt und war damit in Richtung Ettelbrück geflohen, wie die Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilt. Die Beamten hefteten sich an die Fersen des Flüchtigen und stoppten ihn in Ettelbrück.

Nach Darstellung der Beamten sei der Verdächtige aus dem Auto ausgestiegen und habe die Polizisten mit einem Messer angegriffen. Einer der Beamten habe daraufhin das Feuer auf den Angreifer eröffnet und diesen schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den Mann daraufhin in ein Krankenhaus, wo er am späten Samstagabend seinen Verletzungen erlag.

Ein Ermittlungsrichter und ein Staatsanwalt aus Diekirch besuchten den Tatort. Eine gerichtliche Untersuchung der genauen Umstände wurde eingeleitet. Die Generalinspektion der Polizei führt die weiteren Ermittlungen.

(L'essentiel)

Deine Meinung