#HoopsNotCrime – Polizist löst Konflikt mit Kindern spielerisch

Publiziert

#HoopsNotCrimePolizist löst Konflikt mit Kindern spielerisch

Das Video wurde millionenfach geklickt: Ein Polizist aus den USA rückt aufgrund einer Lärmbeschwerde aus. Doch er weist die «Täter» nicht zurecht – ganz im Gegenteil.

Man zuckt ja doch etwas zusammen, wenn man liest: «Weißer Polizist trifft auf schwarze Kinder in den USA». Doch ein Vorfall vergangene Woche zeigt, dass solche Begegnungen durchaus auch positiv enden können: In Florida spielen Kinder Streetball, sie dribbeln und schießen sich gegenseitig Pässe zu, als plötzlich ein Polizist dazu stösst. Auf der Dienststelle war zuvor eine Beschwerde über die «zu lauten Kinder» eingegangen. Und der Polizist reagiert ganz anders, als erwartet, schreibt «tmz.com».

«Dieser Polizist hat es geschafft, dass sich nie wieder jemand über zu laute Kinder beschwert», schreibt ein User

– Benjamin Tier (@BitterTier) 23. Januar 2016

Es sei schön, Kinder draußen zu sehen, twittert eine Userin

– Ashley Patterson (@MsGrim1989) 23. Januar 2016

Anstelle sie zurecht zu weisen, hat der Polizist eine andere Botschaft für die Kinder. Er schnappt sich den Ball, dribbelt und spielt eine Partie mit. «Es ist okay, wir lassen Kinder Kinder sein. Und fokussieren uns auf die, die kriminell sind oder auf die schiefe Bahn geraten.»

Das Video ging in kürzester Zeit viral und wurde mittlerweile über zehn Millionen mal geklickt. Nebenbei wurde der Hashtag #HoopsNotCrime kreirt.

(L'essentiel/nab)

Deine Meinung