Familiendrama im Saarland – Polizist war bei der Bluttat betrunken

Publiziert

Familiendrama im SaarlandPolizist war bei der Bluttat betrunken

SAARLOUIS - Der Polizist, der am Samstag erst seine Tochter und dann sich selbst erschossen hat, war betrunken. Das ergab am Montag die Obduktion.

Zudem wurde bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung festgestellt, dass die achtjährige Tochter mit einem einzigen gezielten Kopfschuss getötet wurde.

Auch der zweite Schuss, mit dem sich der 49-Jährige selbst umbrachte, war sofort tödlich. Die Ermittler gehen weiterhin davon aus, dass der Polizeikommissar nicht verkraftet hatte, dass sich seine Frau von ihm trennen wollte.

( L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung