Lothringen – Polizisten nehmen sieben PS-Freaks fest

Publiziert

LothringenPolizisten nehmen sieben PS-Freaks fest

MONT-SAINT-MARTIN – Mehr als 290 Autotuning-Fans machten am Wochenende im «Pôle européen» hinter der Grenze Bekanntschaft mit den Behörden.

Jeden Freitag treffen sich hunderte Autotuning-Fans auf dem Parkplatz des Pôle européen in Mont-Saint-Martin.

Jeden Freitag treffen sich hunderte Autotuning-Fans auf dem Parkplatz des Pôle européen in Mont-Saint-Martin.

L'essentiel/LÉO A.

«Need for Speed» in der beschaulichen Grenzregion bei Rodingen: Schon seit Wochen treffen einander hunderte Autotuning-Freaks aus der Großregion im «Pôle européen» in Mont-Saint-Martin, um ihre glänzenden Fahrwerke und röhrenden Motoren zur Schau zu stellen. Polizeibeamte aus drei Ländern haben dem lärmenden Treiben nun aber ein abruptes Ende bereitet.

Mit Polizeihunden, Dutzenden Beamten und mehreren Einsatzfahrzeugen kreuzten sie in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem «Spielplatz» der Tempobolzer auf und beendeten das illegale Treiben. Mehr als hundert Karossen aus Frankreich, dem Großherzogtum und Belgien hatten sich dort jede Woche getroffen und die Parkplätze des Einkaufszentrums zur Drifting-Zone verwandelt. Den Krach, den die aufgemotzten Karren und ihre Fahrer auslösten, kann man sich vorstellen.

Insgesamt waren sechzig Beamte aus den drei benachbarten Ländern im Einsatz. Um 22:30 Uhr startete die Polizei-Operation, erst nach zwei Stunden war sie beendet. Die Bilanz: 290 Personen und 170 Autos wurden kontrolliert. Sieben Personen wurden festgenommen – zwei, weil sie keinen gültigen Führerschein besaßen, ein anderer wegen Alkohol und drei wegen Drogenbesitzes. Einer der Autotuner hatte sogar eine Waffe dabei.

(Patrick Théry/L'essentiel)

Deine Meinung