Luxemburg-Stadt – Pont Adolphe soll spätestens Ende des Jahres öffnen

Publiziert

Luxemburg-StadtPont Adolphe soll spätestens Ende des Jahres öffnen

LUXEMBURG-STADT – Die Arbeiten an der innerstädtischen Brücke befinden sich im Zeitplan. Spätestens Ende 2016 soll der Pont Adolphe öffnen.

Ende des Jahres soll die innerstädtische Brücke wieder behfarbar sein.

Ende des Jahres soll die innerstädtische Brücke wieder behfarbar sein.

Editpress/Isabella Finzi

Seit über zwei Jahren ist der Pont Adolphe, eine der Hauptverkehrsadern in Luxemburg-Stadt, nun schon dicht. Es wird renoviert, was das Zeug hält, um das architektonische Erbe vor dem Verfall zu retten. Bereits 1903 wurde die Brücke in Betrieb genommen, der Zahn der Zeit ging nicht spurlos an ihr vorbei. 63 Millionen kostet die Sanierung. Zusätzlich musste – direkt daneben – eine Behelfsbrücke errichtet werden, damit der Verkehrsfluss zwischen Unter- und Oberstadt nicht zum Erliegen kommt.

Doch wie kommen die Arbeiten voran? «Wir sind perfekt im Zeitplan», erklärt Dany Frank, Pressesprecherin des Infrastrukturministeriums: «Es ist eine vorbildliche Baustelle.» Deshalb werde der Pont Adolphe, wie geplant, Ende dieses Jahres wieder für den Verkehr freigegeben werden können. Danach werde dann, Anfang 2017, die Behelfsbrücke – auch Blaue Brücke genannt – abgebaut werden. Zum guten Schluss werde dann die neue Fußgängerbrücke errichtet – direkt unterhalb des Pont Adolphe.

(pat/pw/L'essentiel)

Deine Meinung