In Luxemburg – POST erhöht Kosten für Briefversand

Publiziert

In LuxemburgPOST erhöht Kosten für Briefversand

LUXEMBURG – Die POST Luxembourg passt ihre Portogebühren für Briefe und Pakete zum 1. Mai 2019 an. Die Preise für den Paketversand sinken.

Ab 1. Mai kostet der Versand von Standardbriefen zehn Cent mehr.

Ab 1. Mai kostet der Versand von Standardbriefen zehn Cent mehr.

Die POST Luxembourg passt ihre Portogebühren für Briefe und Pakete zum 1. Mai 2019 an. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Donnerstagvormittag bekannt. Demnach steigen die Preise für den Briefversand, die Preise für den Paketversand sinken. Ab dem 1. Mai erhöhen sich die Kosten für den Versand eines Standardbriefes der Kategorie XS (bis 50 Gramm) bei nationalen Sendungen um zehn Cent auf 0,80 Euro, ein Brief in EU-Länder kostet ab dem 1. Mai 2019 1,05 Euro, für Briefe in den Rest der Welt zahlen Luxemburger künftig 1,40 Euro.

Die POST Luxembourg kündigt die Überarbeitung ihrer Tarife im Zusammenhang mit einem Rückgang der Briefpost um rund fünf Prozent jährlich an. Briefe würden zunehmend durch E-Mails ersetzt werden. Dieser Trend betreffe
Privatpersonen, aber auch Unternehmen, die zunehmend bereit seien, mit ihren Kunden elektronisch zu kommunizieren. Zwischen 2013 und 2017 wurden rund 22 Millionen Briefe pro Jahr weniger versandt. Die aktuellen Briefmarken bleiben bis zum 1. Mai gültig. Sie können später mit zusätzlichem Porto weiterverwendet werden.

Während die Portogebühren für Briefe steigen, sinken die Portogebühren für Pakete. Damit soll der Paketversand gefördert werden. Der Preis für den Versand von XL-Paketen (bis zehn Kilogramm) sinkt um 1,20 Euro auf 7,20 Euro, der Preis für den Versand von XXL-Paketen (von zehn bis 30 Kilogramm) sinkt für den nationalen Versand um
0,90 Euro auf 9,60 Euro. Die letzte Anpassung der Portogebühren der POST Luxembourg erfolgte am 1. September 2015.

(L'essentiel)

Deine Meinung