Srebrenica-Massaker – Präsident bittet «auf Knien» um Verzeihung
Publiziert

Srebrenica-MassakerPräsident bittet «auf Knien» um Verzeihung

Serbiens Präsident Nikolic hat sich für das Massaker von Srebrenica entschuldigt. Der Mord an 8'000 bosnischen Muslimen durch bosnisch-serbische Verbände gilt als Völkermord.

«Ich bitte auf Knien darum, dass Serbien für dieses in Srebrenica begangene Verbrechen verziehen wird», sagte Präsident Nikolic. (Bild: Keystone/AP)

«Ich bitte auf Knien darum, dass Serbien für dieses in Srebrenica begangene Verbrechen verziehen wird», sagte Präsident Nikolic. (Bild: Keystone/AP)

Srbiens Präsident Tomislav Nikolic hat sich für das Massaker von Srebrenica entschuldigt. «Ich bitte auf Knien darum, dass Serbien für dieses in Srebrenica begangene Verbrechen verziehen wird», sagte Nikolic in einem Interview mit dem bosnischen Fernsehen, das am Donnerstag in Auszügen veröffentlicht wurde.

Das Massaker an rund 8'000 bosnischen Muslimen durch bosnisch-serbische Verbände im Juli 1995 wird von der internationalen Justiz als Völkermord eingestuft.

Noch im vergangenen Jahr hatte Nikolic bestritten, dass es sich um Völkermord handelte.

(L'essentiel Online/gux/sda)

Deine Meinung