Publiziert

RoyalsPrinz William war an Covid-19 erkrankt

Laut einem Medienbericht steckte sich der Enkel der Queen mit dem Coronavirus an. Während sein ebenfalls erkrankter Vater damit an die Öffentlichkeit ging, behielt William seine Diagnose für sich.

Im März gab Prinz Charles bekannt, an Covid-19 erkrankt zu sein. Er sprach darüber in der Öffentlichkeit, sagte später, dass er zwar Symptome hatte, aber noch glimpflich davongekommen sei. Was nicht bekannt war: Auch sein Sohn, Prinz William, soll sich kurze Zeit später mit dem Virus angesteckt haben. Wie die Sun schreibt, habe der Royal seine Diagnose für sich behalten, um niemanden zu beunruhigen – da zuvor schon sein Vater und auch der britische Premierminister Boris Johnson daran erkrankt waren. Zudem hatte die Queen damals erst ihre Rede an die Nation gehalten.

Der Zweite in der britischen Thronfolge sei von Palast-Ärzten behandelt worden und habe sich in seinem Familien-Anwesen Anmer Hall in Norfolk isoliert.

Sein Verlauf war Insidern zufolge nicht ganz so harmlos wie jener seines Vaters. Er habe Mühe mit dem Atmen gehab. Dennoch erfüllte er aus der Quarantäne heraus seine königlichen Pflichten und eröffnete unter anderem ein Krankenhaus in Birmingham.

(L'essentiel/Yasmin Rosner)

Deine Meinung