13 Tote – Privatflieger stürzt in Mexiko ab

Publiziert

13 TotePrivatflieger stürzt in Mexiko ab

Ein seit Sonntag vermisstes Kleinflugzeug ist in Mexiko gefunden worden. Es wurden keine Überlebenden gesichtet.

In Mexiko ist das Wrack eines seit Sonntag vermissten Kleinflugzeugs mit 13 Insassen entdeckt worden. Die Trümmer der Privatmaschine vom Typ Bombardier Challenger 601 wurden bei einem Sucheinsatz aus der Luft im Bundesstaat Coahuila im Nordosten des Landes gefunden, wie das Ministerium für öffentliche Sicherheit des Bundesstaats am Montag mitteilte. «Es wurden keine Überlebenden gesichtet.»

Die Maschine war am Sonntag mit zehn Passagieren und drei Besatzungsmitgliedern von der US-Stadt Las Vegas aus in Richtung der mexikanischen Stadt Monterrey aufgebrochen. Mexikanischen Medien zufolge transportierte sie eine Gruppe zurück, die am Samstag einen Boxkampf in Las Vegas besucht hatte.

Am Sonntagabend hatte die Flugaufsicht den Kontakt zu dem Flugzeug verloren. Dessen Trümmer wurden in einer bergigen und schwer zugänglichen Gegend in der Nähe der Ortschaft Ocampo entdeckt. Behördenangaben zufolge könnten schlechte Wetterverhältnisse eine Rolle beim Absturz gespielt haben.

(L'essentiel/chk/afp)

Deine Meinung