BGL Ligue – Progrès will den ersten Titel seit 36 Jahren holen
Publiziert

BGL LigueProgrès will den ersten Titel seit 36 Jahren holen

LUXEMBURG – Im luxemburgischen Fußball-Oberhaus trifft Progrès Niederkorn am Samstag auf F91 Düdelingen. Das Duell bringt im Meisterschaftsrennen wohl die Vorentscheidung.

Die Niederkorner Metin Karayer (r.) und Mario Mutsch versuchen den Düdelinger Dominik Stolz vom Ball zu trennen.

Die Niederkorner Metin Karayer (r.) und Mario Mutsch versuchen den Düdelinger Dominik Stolz vom Ball zu trennen.

Editpress

Die Spieler, Fans und Verantwortlichen von Progrès Niederkorn träumen schon seit einigen Jahren von der Luxemburger Meisterschaft. Der letzte Titel der Fußballer aus dem Südwesten geht auf das Jahr 1981 zurück. Nun könnte die Mannschaft von Trainer Paolo Amodio einen großen Schritt hin zur ersten Meisterschaft seit 36 Jahren machen. Am Ostersamstag steht in der BGL Ligue das absolute Topspiel an: Progrès empfängt F91 Düdelingen im heimischen Stade Jos Haupert.

«Wir wissen, dass dieses Spiel wichtiger ist, als alle, die wir bisher hatten», sagte der Niederkorner Abwehrspieler Thomas Gilgemann bereits kurz nach dem Derbysieg gegen den FC Differdingen (2:1) am vergangenen Spieltag. Und tatsächlich könnte die Arbeit, die die Mannschaft in den letzten Jahren auf sich genommen hat, entweder von Erfolg gekrönt oder zunichte gemacht werden.

Duell der Philosophien

In der Tabelle stehen beide Teams mit 41 Punkte an der Spitze. Die Konkurrenz ist acht Spieltage vor Schluss bereits auf elf Punkte distanziert. Und sowohl Progrès als auch F91 wollen nicht auf einen Fehltritt ihres Konkurrenten in den verbleibenden Spielen hoffen müssen – mit jeweils nur zwei Unentschieden und zwei Niederlagen präsentierten sich beide Mannschaften bisher zu konstant.

Das Rennen um die Meisterschaft ist auch ein Duell der Philosophien: Der amtierende Champion aus Düdelingen wird auf seine Erfahrung bauen und taktisch diszipliniert zu Werke gehen. Im Hinspiel schlug die Elf von Trainer Dino Toppmöller die Niederkorner. Die revanchierten sich im Pokal, als sie F91 mit ihrem offensiven Hurra-Fußball aus dem Wettbewerb kegelte.

BGL Ligue, 19. Spieltag:

Freitag:
Fola Esch – US Esch (20 Uhr)

Samstag:
US Hostert – RM Hamm Benfica (18 Uhr)
Progrès Niederkorn – F91 Düdelingen
Una Strassen – Union Titus Tetingen
FC Rodingen – Jeunesse Esch
Victoria Rosport – US Mondorf
Racing Luxemburg –FC Differdingen

(Saïd Kerrou/sw/L'essentiel)

Tabelle:

1. F91 Düdelingen 17 50:18 41

2. Progrès Niederkorn 17 49:18 41

3. Jeunesse Esch 17 37:27 30

4. FC Differdingen 17 35:20 29

5. Fola Esch 17 40:31 28

6. US Mondorf 16 26:26 23

7. RM Hamm Benfica 17 21:23 23

8. US Hostert 17 22:24 23

9. Union Titus Petingen 17 28:32 22

10. Racing Luxemburg 17 28:28 20

11. FC Rodingen 16 17:29 18

12. Victoria Rosport 17 22:41 14

13. Una Strassen 17 18:45 13

14. US Esch 17 12:43 4

Deine Meinung