Wegen Corona – ProSieben stoppt «The Masked Singer»

Publiziert

Wegen CoronaProSieben stoppt «The Masked Singer»

ProSieben stoppt vorerst das musikalische Rätselraten. Wegen kranken Team-Mitgliedern will man «The Masked Singer» Mitte April fortsetzen.

Sänger Angelo Kelly (38), der als singende Kakerlake angetreten war, machte freiwillig Schluss. Er wolle in Zeiten der Pandemie bei seiner Familie in Irland sein.

Sänger Angelo Kelly (38), der als singende Kakerlake angetreten war, machte freiwillig Schluss. Er wolle in Zeiten der Pandemie bei seiner Familie in Irland sein.

DPA/Rolf Vennenbernd

In der vergangenen Ausgabe von The Masked Singer ließen gleich zwei Kandidaten ihre Masken fallen und verließen nach Fledermaus Franziska Knuppe und Dalmatiner Stefanie Heinzmann die Show.

Während TV-Schauspielerin Rebecca Immanuel (49, Edel & Starck) in ihrer Rolle als goldene Göttin die wenigsten Publikumsstimmen bekam, machte Sänger Angelo Kelly (38), der als singende Kakerlake angetreten war, freiwillig Schluss. In Zeiten der Pandemie möchte er bei seiner Familie in Irland sein, erklärte das Kelly Family-Mitglied in einer Videobotschaft.

Show wird Mitte April fortgesetzt

Nur ein paar Tage später zieht der TV-Sender ProSieben jetzt die Reißleine für alle beteiligten der erfolgreichen Rätsel-Show. Wegen zwei Erkrankungen im Masked Singer-Team pausiert die Sendung bis mindestens 14. April, heißt es in einer Presseaussendung. Zwar war an diesem Tag bereits das Finale geplant, doch aufgrund der aktuellen Situation möchte man ab dann die Show im gewohnten Wochenrhythmus fortsetzen.

«Wir hatten keine andere Wahl als The Masked Singer pausieren zu lassen», erklärt ProSieben-Chef Daniel Rosemann. «Die Sicherheit und das Wohl der Crew und der Künstler unter den Masken haben oberste Priorität.» Entsprechende Maßnahmen wurden unverzüglich eingeleitet, versichert ProSieben.

(L'essentiel)

Deine Meinung