Birkenfeld – Prozess: Lehrer soll mit Amoklauf gedroht haben

Publiziert

BirkenfeldProzess: Lehrer soll mit Amoklauf gedroht haben

IDAR-OBERSTEIN: Ausgerechnet ein Lehrer soll in Birkenfeld mit einer Gewalttat gedroht haben. Das hatte erst Folgen für die Schüler – und hat es jetzt für den mutmaßlichen Täter.

Deutsche Polizeibeamte proben in einer Schule das Verhalten bei einem Amoklauf.

Deutsche Polizeibeamte proben in einer Schule das Verhalten bei einem Amoklauf.

DPA/Giacinto Carlucci

Rund zwei Jahre nach einer Amokdrohung an einer Schule hat am Dienstag der Prozess gegen einen Lehrer vor dem Amtsgericht Idar-Oberstein begonnen. Der Mann verschickte laut Anklage im Juni 2015 eine anonymisierte Droh-Mail an eine Kollegin. Darin habe er mit einem Amoklauf bei den Bundesjugendspielen am Gymnasium Birkenfeld gedroht.

Der Lehrer habe angekündigt, unter anderem mit einem Gewehr auf Schüler schießen zu wollen. Die Schule war nach der Drohung vorübergehend geschlossen, der Wettbewerb im Rahmen der Bundesjugendspiele wurde abgesagt. Zuvor hatte der «Südwestrundfunk» über den Prozessauftakt berichtet.

(L’essentiel/dpa)

Deine Meinung