Alina Kabajewa – Putins «Geliebte» auf dem Cover von «Vogue»
Publiziert

Alina KabajewaPutins «Geliebte» auf dem Cover von «Vogue»

Die neue Chefredaktion der russischen «Vogue» startet mit einem Knalleffekt: Ihr erstes Covergirl ist Alina Kabajewa, die angebliche Gespielin von Wladimir Putin.

Im April 2008 hatte die Boulevardzeitung «Moskowskij Korrespondent» berichtet, Putin habe sich nach 25 Ehejahren von seiner Frau Ljudmila scheiden lassen, um Alina Kabajewa zu heiraten. Die attraktive Sportlerin war vier Jahre zuvor in Athen Olympiasiegerin in der Rhythmischen Sportgymnastik geworden. Putin dementierte vehement, und kurz darauf wurde die Zeitung unter mysteriösen Umständen eingestellt.

Die Gerüchte aber verstummten nie, erst recht nicht, seit Alina Kabajewa vor einem Jahr einen Sohn zur Welt brachte, dessen Vater bis heute unbekannt ist. Nun ist die attraktive 27-Jährige erneut im Rampenlicht, als Covergirl der russischen «Vogue»-Ausgabe vom Januar 2011. Eingefädelt hat den Coup Viktoria Dawidowa, die neue Chefredaktorin des Glamour-Magazins, allerdings wird heftig spekuliert, Wladimir Putin wolle sich bald zu seiner Geliebten bekennen und die Öffentlichkeit mit dem «Vogue»-Cover darauf vorbereiten.

In der Modewelt wirft Kabajewas Auftritt ebenfalls hohe Wellen, wobei es nicht um die Polit-Connection geht. Vielmehr sorgt die Tatsache für Aufregung, dass das goldfarbene Balmain-Kleid, das die Ex-Sportlerin auf dem Titelblatt trägt, in diesem Jahr bereits mehrfach in den einschlägigen Postillen zu sehen war.

(pbl/20 Minuten)

Deine Meinung