Seit 22 Jahren tot – QAnon-Fans warten auf Rückkehr von Kennedy
Publiziert

Seit 22 Jahren totQAnon-Fans warten auf Rückkehr von Kennedy

Die Anhänger der Internet-Verschwörungstheorie glauben, dass der Sohn des Ex-Präsidenten JFK in Kürze seine Kandidatur für die Wahlen 2024 ankündigen wird.

Wie ein Reporter des US-Magazins Forbes aus der US-Metropole Dallas berichtet, warten dort Anhängerinnen und Anhänger der Internet-Verschwörungstheorie QAnon, dass der Sohn John F. Kennedys zurückkehrt. JFK Jr. selbst starb 1999 38-jährig bei einem Flugzeugabsturz. In der texanischen Stadt war sein Vater 1963 ermordet worden. Wie es zu den tödlichen Schüssen kam, ist selbst Mittelpunkt wilder Spekulationen.

Der charismatische Sohn des 35. US-Präsidenten starb im Spätsommer 1999 bei einem Absturz eines Kleinpropellers vor der US-Ostküste. An Bord waren auch seine Ehefrau Carolyn Bessette Kennedy und deren Schwester. Innerhalb des QAnon-Universums ist sein Name schon des Öfteren gefallen. Einige Anhängerinnen und Anhänger glauben gar, dass JFK Jr. der ominöse Q selbst sei, der der Bewegung geheime Nachrichten aus den innersten Regierungszirkeln übermittle.

(L'essentiel/pme)

Deine Meinung