Australian Open – Raonic geht die Kraft aus – Murray erreicht Finale

Publiziert

Australian OpenRaonic geht die Kraft aus – Murray erreicht Finale

Déjà-vu in Melbourne: Andy Murray eliminiert Milos Raonic 4:6, 7:5, 6:7, 6:4, 6:2 und fordert im Spiel um den Titel Novak Djokovic.

Ins Finale mit Gebrüll: Andy Murray setzte sich im Halbfinale in fünf Sätzen durch.

Ins Finale mit Gebrüll: Andy Murray setzte sich im Halbfinale in fünf Sätzen durch.

20 Minuten/Lynn bo bo

Der Herausforderer von Novak Djokovic heißt erneut Andy Murray. Wie schon 2015. Der schottische Weltranglistenzweite rang Milos Raonic (ATP 14) in fünf Sätzen und über vier Stunden nieder und verhinderte den ersten Finale-Einzug eines Kanadiers auf Grand-Slam-Stufe. Er machte zweimal einen Satzrückstand wett, ehe er dem körperlich angeschlagenen Widersacher im entscheidenden Durchgang keine Chance mehr ließ. Für Raonic war es nach dem Titel in Brisbane und zehn Siegen die erste Niederlage im neuen Jahr.

Der 28-jährige Murray, der einen Ruhetag weniger hat als Djokovic, wird am Sonntag als Außenseiter antreten. Djokovic führt im Head-to-Head 21:9, hat von den elf Vergleichen seit 2014 zehn gewonnen. Darunter der Viersatz-Erfolg vor einem Jahr in Melbourne, der ihm den fünften Titel am Yarra River brachte. Murray seinerseits stand Down Under bereits viermal im Finale, verlor aber stets.

(L'essentiel/20 Minuten)

Deine Meinung