Klares Statement – Real-Präsident pocht auf Ronaldos Vertrag

Publiziert

Klares StatementReal-Präsident pocht auf Ronaldos Vertrag

Vieles deutet darauf hin, dass Superstar Cristiano Ronaldo Real Madrid verlassen wird. Da hat Präsident Florentino Pérez etwas dagegen.

«Ronaldo hat, wie jeder andere Spieler von Real Madrid, einen Vertrag», gab Real-Madrid-Präsident Florentino Pérez ein klares Statement ab. Der 70-Jährige ließ in der Dienstagsausgabe der spanischen Sportzeitung «Marca» keine Zweifel daran, dass der portugiesische Superstar bei den Königlichen bleiben wird.

Weiter sagte Pérez: «Mir hat niemand etwas dazu gesagt. Ich habe es aus den Medien erfahren, nicht von Cristiano. Das ist alles sehr seltsam.» Und: «Niemand hat uns ein Angebot für Cristiano abgegeben. Er hat einen Vertrag und muss diesen erfüllen. Aber in diesem Stadium sind wir noch nicht.» Pérez will nach dem Confed Cup mit Ronaldo sprechen, ihn aktuell «nicht aus der Ruhe bringen».

Horrende Ausstiegsklausel

Aber der Präsident lässt für den Ronaldo-Transfer doch ein kleines Hintertürchen offen: «Bis zum 31. August kann sich das Leben verändern.» Der Portugiese besitzt bei den Königlichen noch einen Vertrag bis 2021, darin ist eine Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro eingebaut.

Pérez äußerte sich auch zum Verdacht, CR7 habe Steuerbetrug begangen, dem massgebenden Grund, weshalb er Spanien verlassen will: «Cristiano ist ein guter Typ, den ich immer verteidigen werde – als Fußballer und als Person. Wir alle müssen unseren steuerlichen Pflichten nachkommen, aber ich habe keine Zweifel bei Cristiano. Er hat nichts verheimlicht.»

(L'essentiel/hua)

Deine Meinung