Handball in Luxemburg – Red Boys schlagen Esch in Spitzenspiel

Publiziert

Handball in LuxemburgRed Boys schlagen Esch in Spitzenspiel

LUXEMBURG – Die Red Boys Differdingen behalten im Luxemburger Handball-Oberhaus die «weiße Weste». Auch beim Meister setzten sich die Eisenstädter durch.

Der Differdinger Daniel Scheid lässt dem Esch er Torhüter Hugo Figueira keine Chance und trifft.

Der Differdinger Daniel Scheid lässt dem Esch er Torhüter Hugo Figueira keine Chance und trifft.

Editpress/Marcel Nickels

Vier Spiele, vier Siege, 8:0 Punkte: Die Red Boys Differdingen bleiben in der Axa League ungeschlagen. Am Samstagabend holten die Red Boys im Spitzenspiel den nächsten Big Point. Mit 33:26 setzte sich die Mannschaft von Trainer Jérémy Roussel beim HB Esch durch und steht nun mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze der Tabelle.

Die Escher ließen nur in der Anfangsphase ihr Können aufblitzen, leisteten sich in der Folge dann aber zu viele technische Fehler und nahmen zu viele riskante Würfe vor dem gegnerischen Tor in Kauf. Differdingen auf der Gegenseite bestach vor allem durch seine Torhüter, eine bissige Deckung und sprühte im Angriff vor Spielwitz – ein deutliches Zeichen der Eisenstädter an die Konkurrenz.

Axa League, 4. Spieltag:

HBC Schifflingen – HC Berchem 19:32
Handball Käerjeng – HB Düdelingen 18:25
HB Petingen – Chev Diekirch 18:29
Handball Esch – Red Boys Differdingen 26:33

(sw/L'essentiel)

Tabelle:

1. Differdingen 4 146:82 8

2. Esch 4 123:107 6

2. Düdelingen 4 105:95 6

4. Diekirch 4 106:103 4

4. Käerjeng 4 125:106 4

4. Berchem 4 112:91 4

7. Petingen 4 76:76:142 0

7. Schifflingen 4 78:145 0

Deine Meinung