Verkehr – Regierung lässt Hunderte Bäume fällen
Publiziert

VerkehrRegierung lässt Hunderte Bäume fällen

LUXEMBURG – Im vergangenen Jahr wurden im Großherzogtum rund 300 Bäume gefällt, die unsere Landstraßen säumten. Die Maßnahme soll schwere Unfälle verhindern.

 Bäume sind im Straßenverkehr eine Gefahrenquelle. Deshalb wurden im Luxemburg 2019 etwa 300 Stück gefällt.

Bäume sind im Straßenverkehr eine Gefahrenquelle. Deshalb wurden im Luxemburg 2019 etwa 300 Stück gefällt.

DPA

Weit über 100.000 Bäume stehen in Luxemburg in unmittelbarer Nähe einer Straße. Das geht aus einer parlamentarischen Stellungnahme des Ministers für Mobilität und öffentliche Arbeiten, François Bausch (Déi Gréng), hervor. Da einige der Bäume eine potenzielle Gefahr für die Verkehrsteilnehmer darstellen, wurden im vergangenen Jahr rund 300 gefällt.

Die Maßnahme soll dazu dienen, schwere Unfälle zu verhindern, bei denen Auto- oder Motorradfahrer in einen Baum krachen und sich schwere Verletzungen zuziehen. Weil das Ministerium allerdings einige Alleen im Land schützen will, wurden 2019 darüberhinaus auf einer Gesamtstrecke von 10,5 Kilometern neue Leitplanken vor die Bäume gesetzt. Insgesamt wurden nach Angaben des Ministers auf 20 Kilometern neue Leitplanken aufgestellt.

Um den Verlust auszugleichen, seien die Bäume an anderer Stelle bereits nachgepflanzt worden. Beim Bau neuer Straßen würde darauf geachtet, dass die Bäume in einem sicheren Abstand gepflanzt werden.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung