SNCB-Streik und Bauarbeiten – Reisende müssen sich in Geduld üben

Publiziert

SNCB-Streik und BauarbeitenReisende müssen sich in Geduld üben

LUXEMBURG - Aufgrund des Streiks bei der SNCB war der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Brüssel am Freitag stark beeinträchtigt. Zu Verspätungen und Ausfällen kommt es auch zwischen Bettemburg und Düdelingen.

Aufgrund der Gleisarbeiten wird ab Samstag der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Bettemburg beeinträchtigt; die Verbindung nach Frankreich wird für zwei Wochen eingestellt.

Aufgrund der Gleisarbeiten wird ab Samstag der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Bettemburg beeinträchtigt; die Verbindung nach Frankreich wird für zwei Wochen eingestellt.

Editpress

Reisende müssen sich an diesem Freitag und in den nächsten Wochen auf Verspätungen und Ausfälle im Zugverkehr einstellen.

Aufgrund des Streiks bei der belgischen Eisenbahngesellschaft SNCB wurde der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Brüssel am Freitag stark beeinträchtigt. Die Situation normalisiere sich derweil, teilten die CFL am Freitagvormittag mit. Reisende müssten jedoch noch mit einigen Verspätungen und Ausfällen in den nächsten drei Stunden rechnen.

Gleisarbeiten zwischen Bettemburg und Düdelingen

Eine andere Baustelle beginnt ab diesem Samstag auf der Zugstrecke zwischen Bettemburg und Düdelingen. Die Gleise werden bis zum Samstag, 23. April repariert. Die Hälfte der Verbindungen zwischen Luxemburg und Düdelingen wird deshalb ausfallen: Züge um 6.18, 12.25, 16.25, 17.25 und 18.25 Uhr werden deshalb nicht fahren.

Die Verbindung von Bettemburg nach Frankreich wird in dieser Zeit komplett eingestellt. Pendelbusse werden eingesetzt.

(L'essentiel online)

Reisende können sich über Veränderungen im Fahrplan auf der Internetseite der CFL oder unter der Telefonnummer 2489-2489 informieren.

Deine Meinung