«Le Marin» – Rekord-Preis für einen Picasso aus der Nazizeit
Publiziert

«Le Marin»Rekord-Preis für einen Picasso aus der Nazizeit

Ein während der deutschen Besetzung Frankreichs erstelltes Meisterwerk des Spaniers kommt in New York unter den Hammer.

Picassos Gemälde «Le Marin» soll bei seiner Versteigerung durch Christie's New York bis zu 70 Millionen US-Dollar bringen. Das melancholische Ölgemälde aus dem Jahr 1943 ist 130 mal 81 Zentimeter groß und zeigt einen Mann, der seinen Kopf in die rechte Hand stützt.

Laut den Christie's-Experten, die das Bild am Freitag zur Voransicht in Hongkong präsentiert haben, zählt «Le Marin» zu den fünf wichtigsten Gemälden Picassos. Entstanden im Jahr 1943, spiegelt es die Furcht und Sorge des spanischen Malers wider, der in der Gefahr lebte, durch die Nazi-Besatzer ins KZ deportiert zu werden. Picasso wurde nur durch das Eingreifen von Freunden – insbesondere von Arno Breker, Hitlers Lieblingsbildhauer – gerettet, der im Auftrag des Künstlers mit Hitler sprach.

«Entartete Kunst»

Adolf Hitler, der selbst eine Karriere als Maler angestrebt hatte, aber zweimal an der Wiener Kunstakademie abgewiesen wurde, und die Nationalsozialisten sahen in der modernen Kunst einen Angriff auf das «gesunde Volksempfinden» und bezeichneten unter anderen Picassos Werke als «entartete Kunst».

Zuletzt war das Werk vor 21 Jahren auf dem Kunstmarkt verfügbar – damals in einer Auktion des New Yorker Sammler-Paares Victor und Sally Ganz. Nach Ausstellungs-Stationen in Hongkong und London wird das Gemälde am 15. Mai in New York versteigert.

Rekordpreis für einen Picasso

Picassos teuerstes Gemälde heißt «Les femmes d'Alger (Version «O»)», also «Die Frauen von Algier». Das Werk, das zwischen Ende des Jahres 1954 und Anfang 1955 entstanden war, wurde im Mai 2015 in New York für rund 179 Millionen Dollar versteigert. Es zeigt vier Frauen in einem Harem, die sowohl abstrakt als auch teilweise realistisch dargestellt sind.

Auf der Spitzenposition der teuersten Gemälde steht Leonardo da Vinci mit seinem Bild «Salvator Mundi». Das Ölgemälde zeigt Jesus Christus und wird auf die Zeit um 1500 datiert. Es erzielte in November 2017 den Rekordpreis von rund 450 Millionen Dollar.

(L'essentiel/nag/sda)

Deine Meinung