Impeachment-Untersuchung – Republikanern fehlt Mehrheit gegen Zeugen

Publiziert

Impeachment-UntersuchungRepublikanern fehlt Mehrheit gegen Zeugen

Im Senat könnten nun doch Zeugen vorgeladen werden. Das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump könnte sich daher in die Länge ziehen.

Die Demokraten hoffen, mit neuen Zeugenaussagen und Dokumenten weiteres belastendes Material gegen Trump zu gewinnen.

Die Demokraten hoffen, mit neuen Zeugenaussagen und Dokumenten weiteres belastendes Material gegen Trump zu gewinnen.

DPA/Jacquelyn Martin

Die Republikaner können im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump nach Berichten von US-Medien die Vorladung von Zeugen wider Erwarten nicht verhindern.

Es gebe im Senat momentan keine ausreichende Mehrheit, das Ansinnen der Demokraten zu blockieren, sagte der Mehrheitsführer der Republikaner, Mitch McConnell, den Berichten zufolge am Dienstag.

McConnell soll in einem vertraulichen Treffen mit republikanischen Senatoren aber nicht ausgeschlossen haben, bis zur Abstimmung dazu am Freitag noch die nötige Mehrheit von 51 Senatoren zu erreichen, wie unter anderem die Washington Post und das Wall Street Journal berichteten.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung