Pfadfinder – «Respekt und Werte vermitteln»

Publiziert

Pfadfinder«Respekt und Werte vermitteln»

LUXEMBURG – In Luxemburg gibt es rund 5 000 Pfadfinder. Romain Hild ist einer von ihnen, seit 21 Jahren.

Im beruflichen Leben ist Romain Hild Mathematiklehrer in Bertrange.

Im beruflichen Leben ist Romain Hild Mathematiklehrer in Bertrange.

Editpress

«Ich bin anfangs bei den Pfadfindern gelandet, weil es in meiner Jugendzeit eben keine anderen Freizeitangebote für Jugendliche gab. Außerdem waren alle meine Freunde aus dem luxemburgischen Stadtviertel Merl und von der Schule dabei.»

Damals, vor 21 Jahren, war Romain gerade einmal acht Jahre jung und hat seitdem seine Wahl keine einzige Sekunde bereut: «Ich liebe, was wir hier tun und schätze die zahlreichen Aufenthalte in der Natur».

Im beruflichen Leben ist Romain Hild Mathematiklehrer in Bartringen.
Bei den Pfadfindern schätzt Romain Hild die Tatsache, dass «wir viel gemeinsam unternehmen. Wir machen viel draußen, statt vor dem Computer zu hängen. Wir leben mit der Natur».

Romain Hild hat schon früh Verantwortung bei den Pfadfindern übernommen, mit 16 wurde er Gruppenleiter, heute leitet er die Sektion Leudelingen.

Pfadfinder sein bedeutet auch, «Respekte und Werte vorzuleben, die man in der Gruppe vermittelt bekommt», weiß Romain Hild. In Luxemburg sind 5 000 Pfadfinder in mehr als 60 Sektionen organisiert.

(L’essentiel Online/jw)

Deine Meinung