Ausnahmeregelung steht – Rheinland-Pfalz zieht bei Einreise-Lockerung nach
Publiziert

Ausnahmeregelung stehtRheinland-Pfalz zieht bei Einreise-Lockerung nach

LUXEMBURG – Nach dem saarländischen Vorstoß, die Einreisebestimmungen für Grenzgebiete zu lockern, zieht nun auch Rheinland-Pfalz nach, und zwar schon früher.

Auch nach Rheinland-Pfalz ist die Einreise aus privaten und beruflichen Gründen bald einfacher.

Auch nach Rheinland-Pfalz ist die Einreise aus privaten und beruflichen Gründen bald einfacher.

DPA

Ab kommenden Samstag soll auch in Rheinland-Pfalz eine neue Regelung für Bürger benachbarter Risikogebiete gelten, wie ein Sprecher der Staatskanzlei L'essentiel am Donnerstag mitteilt.

Ab 3. Oktober dürfen dann auch die Einwohner Luxemburgs für Aufenthalte bis zu 24 Stunden wieder in das Bundesland reisen. «Wir werden ab Samstag sicherstellen, dass die Menschen aus der Grenzregion für 24 Stunden nach Rheinland-Pfalz reisen können», heißt es in der Mitteilung.

Wegen unterschiedlicher Infektionsgeschehen im Bundesgebiet sind in Deutschland die Corona-Verordnungen Sache der Länder. Das Saarland hatte bereits am Mittwoch eine Ausnahmeregelung ab kommenden Montag angekündigt. Auch dort dürfen Bürger der Grenzgebiete dann grundsätzlich bis zu 24 Stunden ins Saarland reisen, ohne den Quarantäneregelungen zu unterliegen. In Rheinland-Pfalz galten bisher nur Ausnahmen für Pendler oder Reisen mit triftigem Grund.

(mei/L'essentiel)

Deine Meinung