Champions League – Roma, Arsenal und Donezk weiter

Publiziert

Champions LeagueRoma, Arsenal und Donezk weiter

Während der FC Basel gegen Bayern München tauchte, reichte der AS Roma ein 1:1 gegen Cluj für die Achtelfinal-Qualifikation. Auch Donezk und Arsenal sind weiter.

Unentschieden reicht: Roma ist im Achtelfinale.

Unentschieden reicht: Roma ist im Achtelfinale.

dpa

Die AS Roma erreichte zum vierten Mal seit 2006/2007 die Achtelfinals der Champions League. Den letzten Schritt machten die Römer mit dem 1:1 in Cluj. Das frühe Führungstor schoss Marco Borriello (21.), der Ausgleich der Rumänen fiel drei Minuten vor dem Ende.

Zittern musste die AS Roma bei ihrem Gastspiel in Rumänien nie. Allein die Zwischenresultate aus München, wo der Konkurrent FC Basel chancenlos blieb (0:3), beruhigten die Römer frühzeitig. Der eigene Weg zum angestrebten Punktgewinn war zudem kaum mit Problemen gepflastert.

Arsenal mit Chelsea und Tottenham

Arsenal ist nach Chelsea und Tottenham Hotspur als dritter Londoner Klub in die Achtelfinals der Champions League eingezogen. Die «Gunners» sicherten sich in der Gruppe H das Weiterkommen durch einen 3:1-Heimsieg gegen das punktelose Partizan Belgrad.

Arsenal, das sogar noch ein bisschen zittern musste, beendete seine Staffel etwas überraschend nur im 2. Rang. Der Gruppensieg ging an Schachtjor Donezk. Der ukrainische Meister und UEFA-Cup- Gewinner von 2009 bezwang am letzten Spieltag Sporting Braga mit 2:0. Schachtjor hat erstmals in der Champions League die Gruppenphase überstanden. Die Portugiesen aus Braga hingegen werden in die Europa League verwiesen.

London könnte im nächsten Jahr zu einer Fussball-Hauptstadt avancieren. Im Wembley-Stadion findet am 28. Mai der Champions- League-Final statt und für die Top-Adressen in der englischen Metropole sind die Chancen auf den Titel in der «Köngisklasse» intakt.

Drei Tore von Benzema

In der Gruppe F wurde die Partie zwischen dem slowakischen Meister MSK Zilina und Spartak Moskau für 20 Minuten unterbrochen. Der holländische Schiedsrichter Kevin Blom schickte die Mannschaften kurz nach dem Anpfiff zurück in die Kabinen, weil Fans der Russen Feuerwerkskörper auf den Rasen geworfen hatten.

Im anderen Spiel dieser Gruppe schlug Olympique Marseille Chelsea mit 1:0. Brandao erzielte das Siegtor. Für Didier Drogba war es eine bittere Rückkehr ins Vélodrome.
In der Gruppe G markierte Karim Benzema bei Real Madrids 4:0 gegen die AJ Auxerre drei Treffer. Die AC Milan unterlag zuhause Ajax Amsterdam 0:2.

L'essentiel Online mit 20min.ch

Deine Meinung